Kategorien
Blog Laufen Tipps und Tricks

Laufen: Das Ende der Achillessehnenprobleme?

Genauso wie man einmal sehr gute Triathleten nie abschreiben sollte, sollte man sich auch nie zu früh freuen, wenn eine Verletzung überwunden scheint.

Hatte nie wirklich Probleme mit der Achillessehne, aber so 2018 fing es dann doch an. Hab das nicht genau registriert, wann das anfing, wieder wegging. Wenn man noch richtig Gas hat, Biss hat, dann kämpft man bei einer Verletzung um jeden Tag, dann dokumentiert man auch alles haarklein und dann wird gezählt: schon 2 Tage nicht gelaufen, schon 3 Tage, schon 4 Tage. Ab 7 ,8 Tagen wird es nach meiner Erfahrung kritisch, weil man bei gleichzeitig hohem Radumfang Gefahr läuft sich durch Wiederaufnahme des Lauftrainings einen massiven Muskelkater in den vorderen Oberschenkeln einzuhandeln – der einen dann wieder 2,3 Tage schwer laufen lässt.

Meine Motivation ist nicht mehr wirklich hoch, ich mache bei einer Verletzung keinen Stress, dokumentiere nur bedingt und mache dann irgendwas anderes, schwimme, fahre Rad oder sitze vorm Computer. Die Synergieeffekte vom Rad sorgen dann ohnehin dafür, dass es evtl. noch nicht mal zu einem Formverlust kommt.

Ab Januar wieder Aquajogging/Aquarunning mit mir, intensive Sache, laufe die ganze Zeit. Läuft 3 Monate 6 mal die Woche, da kann ich Achillessehnenreizungen gebrauchen wie ein Geweih. War die letzten Wochen etwas vorsichtiger und hab mehr in den Körper hineingehört.

Die Reizung war dann da: am 10.12. bin ich auf der Original Pediman-Laufstrecke gelaufen, ging noch gut, aber ich merkte die Achillessehne schon zu Beginn. Zu schnell gelaufen,  ein Fehler, danach gehumpelt. Nächster Lauf am 13., völlig fertig, gehumpelt, nächster Lauf am 21.. Wieder immer schlimmer werdende Schmerzen, wieder gehumpelt, auch wieder danach.

Achillessehne noch leicht gereizt, aber gestern das Cuttermesser eingesetzt, völlig schmerzfrei gelaufen und auch danach null Probleme, nach 15min Laufen wusste ich auch genau warum, Video dazu folgt. Zur Sicherheit nur ne halbe Stunde, nicht zu früh freuen – dieses Ding muss raus aus dem Schuh:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.